Fußballturnier der Aachener Grundschulen auf dem Tivoli

Frühmorgens schon machten sich fünf Autos mit Spielern und Begleitpersonen auf den Weg von der Kalltalschule zum Aachener Tivoli. Die zehn Jungen aus dem dritten und vierten Schuljahr waren schon ganz schön aufgeregt und fieberten dem Turnier entgegen. Die Kalltalschule war ausgelost worden, eine Jungenmannschaft zu dem Turnier aller Grundschulen der Stadt und der Städteregion Aachen zu schicken, da die Vorrunde in der Städteregion ausgefallen war. So gab es nur wenig Vorbereitungszeit für de Mannschaft, was aber den Enthusiasmus der Kinder nicht schmälerte. Am Tivoli angekommen gab es erstmal Zeit für die Spieler, sich auf dem Tivoli ein bisschen warm zu machen. Das große Stadion machte schon ordentlich Eindruck und alle freuten sich auf die drei Vorrunden-Spiele. Mit fast einer Stunde Verspätung – wegen technischer Schwierigkeiten – wurden dann endlich die ersten Spiele angepfiffen und die Mannschaft konnte von den Zuschauerplätzen aus zunächst je zwei Spiele der Jungs und der Mädchen beobachten. Dann endlich durften auch die Jungs von der Kalltalschule auf den Platz für ihr erstes Spiel. Die Jungen gaben ihr Bestes und steigerten sich in den drei Vorrunden-Spielen mit jedem Einsatz. Trotzdem zeigte sich, dass die Vorbereitungsszeit doch sehr kurz gewesen war, so dass unsere Mannschaft den Gegnern zumindest in den ersten beiden Spielen deutlich unterlegen war. Im letzten Vorrunden-Spiel konnten die Jungs aber zumindest ein Unentschieden herausspielen. Besonders hervorzuheben ist die großartige Leistung unseres Torwarts, der wirklich alles gab und in den Spielen unzählige Bälle unter hervorragendem Einsatz gehalten hat.

Als letztes Spiel ging es dann noch um die Platzierung, auch dieses Spiel fand – wie schon die beiden Spiele zuvor – auf dem Kunstrasenplatz auf dem Parkdeck statt.

Anschließend nutzen die Jungen die Zeit, um in einem kleinen Fußballfeld mit Bande ihren fußballersichen Bewegungsdrang auszuleben. Die Mittagspause nutzen wir alle zusammen außerdem, um einen Happen in der Business-Lounge zu essen.

Anschließend hatten die Kinder noch die Möglichkeit, in der Wartezeit bis zum Finale an fünf Stationen auf dem Kunstrasenplatz ihr DFB-Fußballabzeichen in Bronze, Silber oder Gold zu machen, was ihnen bei dem tollen Wetter viel Freude bereitete. Mit Anstecker und Urkunde machten sich alle 10 Jungen danach auf den Weg ins Stadion zum Anschauen der beiden Finalspiele und für die sich anschließende Siegerehrung.

Mit Medaillen und Urkunde für Platz 14 von 16 machten sich unsere Jungen letztendlich erschöpft und um einige Erlebnisse und Eindrücke reicher auf den Heimweg.

Datum der Veröffentlichung:

Anzahl Aufrufe:

49 Aufruf(e)
Menü