Foto
11Nov

Gibt es noch St. Martin?

Aber sicher doch! Auch wenn Martinszüge derzeit nicht gestattet sind, muss St. Martin nicht ausfallen. So schmücken viele Ihre Fenster, Häuser oder Vorgärten und die Familien gehen für sich durch die Orte.

Auch die Kalltalschule wollte sich dem Thema St. Martin annehmen, aber nicht nur als „trockene“ Unterrichtseinheit sondern auch als Gemeinschaftsaktion – selbstverständlich coronakonform mit Mundschutz und Abstand!

So bastelten in den vergangenen Tagen die Klassen Laternen und trafen sich heute auf dem Schulhof, um auch die Laternen der anderen Klassen zu bewundern. Nach einer kurzen Rede von Frau Laschet unternahmen wir einen kleinen Spaziergang einmal rund um die ganze Schule. Wie gut, dass Frau Kreutz, Herr Küpper und Herr Albert so musikalisch sind und eigens für diesen Tag eine kleine Blaskapelle gegründet haben. Leider durften wir nicht mitsingen, aber es war eine schöne Atmosphäre, wie alle Kinder an den musizierenden Lehrern vorbeizogen.

Auch auf dem Schulhof gaben die drei Musikanten ein kleines Konzert. Zudem trug die Klasse 4b eine moderne Martinsgeschichte vor.

Und für die Frühstückspause gab es noch eine Überraschung: Das Ortskartell Lammersdorf spendierte jedem Schulkind einen Weckmann. Wir sagen dem Ortskartell herzlichen Dank!