Zu Besuch im Rathaus

Am letzten Schultag vor den Ferien machten sich die beiden vierten Schuljahre in Begleitung ihrer Klassenlehrerinnen mit dem Bus auf den Weg zum Simmerather Rathaus. Dort hatte sich Bürgermeister Bernd Goffart eine Stunde im Terminplaner geblockt, um mit den Kindern über ihre Gemeinde und Dörfer sowie die Fragen und Anliegen, die die Kinder ihm vortrugen, zu sprechen. Einiges notierte sich der Bürgermeister sofortr, um es über seinen Mitarbeiterstab in der Verwaltung erledigen zu lassen: das Bauamt wird bestimmt in Kürze, den klappernden Gullideckel im Kämpchen austauschen und die Plakatierung der Blitze vor der Kalltalschule abnehmen. Kinder, die sich ein Wappen für die Dörfer Paustenbach und Hammer wünschen, ermutigte er, sich im Ort Menschen zu suchen, die das Anliegen mitunterstützen, damit es im Gemeinderat beraten werden kann. Die Beschaffung und teure Wartung von weiteren Rampen für Skateranlagen oder Seilbahnrutschen auf Spielplätzen sind sicherlich nicht so ohne Weiteres möglich, was Herr Goffart den Kindern auch erklärte. Nach einem Gruppenfoto mit dem Gemeindechef vor dem Rathaus sowie mit kleinen Geschenken bedacht, machten sich die Kinder nach einem Picknick auf dem Rathausplatz zu Fuß gemütlich auf den sonnigen Rückweg nach Lammersdorf – den Ferien entgegen.

Am letzten Schultag vor den Ferien machten sich die beiden vierten Schuljahre in Begleitung ihrer Klassenlehrerinnen mit dem Bus auf den Weg zum Simmerather Rathaus. Dort hatte sich Bürgermeister Bernd Goffart eine Stunde im Terminplaner geblockt, um mit den Kindern über ihre Gemeinde und Dörfer sowie die Fragen und Anliegen, die die Kinder ihm vortrugen, zu sprechen. Einiges notierte sich der Bürgermeister sofortr, um es über seinen Mitarbeiterstab in der Verwaltung erledigen zu lassen: das Bauamt wird bestimmt in Kürze, den klappernden Gullideckel im Kämpchen austauschen und die Plakatierung der Blitze vor der Kalltalschule abnehmen. Kinder, die sich ein Wappen für die Dörfer Paustenbach und Hammer wünschen, ermutigte er, sich im Ort Menschen zu suchen, die das Anliegen mitunterstützen, damit es im Gemeinderat beraten werden kann. Die Beschaffung und teure Wartung von weiteren Rampen für Skateranlagen oder Seilbahnrutschen auf Spielplätzen sind sicherlich nicht so ohne Weiteres möglich, was Herr Goffart den Kindern auch erklärte. Nach einem Gruppenfoto mit dem Gemeindechef vor dem Rathaus sowie mit kleinen Geschenken bedacht, machten sich die Kinder nach einem Picknick auf dem Rathausplatz zu Fuß gemütlich auf den sonnigen Rückweg nach Lammersdorf – den Ferien entgegen.

Datum der Veröffentlichung:

Anzahl Aufrufe:

2 Aufruf(e)

Zu Besuch im Rathaus

Am Nachmittag von Tag drei unserer Zirkuswoche trafen sich wieder zahlreiche Helferinnen und Helfer, um die Verkaufsbude für Freitag Nachmittag und Samstag Vormittag aufzubauen. Die Damen des Fördervereins und ihre Familienmitglieder werkelten unter Anleitung von Egon Heck und Andreas Moll. An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich für die tolle Bude!

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Sponsoren bedanken, die uns bei Verwirklichung dieses tollen Projektes finanziell und materiell unterstützt haben.

HERZLICHEN DANK an:

Stawag, Bäckerei Prümmer, Bäckerei Lars Jacobs, Fleischerei Genter, Lammersdorfer Hof, H.J. Genter, W. Maassen, R. Lemcke,

… und natürlich allen, die sich an der Sparda-Spendenwahl beteiligt haben.

Datum der Veröffentlichung:

Anzahl Aufrufe:

2 Aufruf(e)
Menü