Waldtag der Igelklasse

Heute wanderten wir mit Förster Melchior durch den Nebelwald. Das war spannend. Wir entdeckten viele Spuren von Tieren:

Wildschweine hatten den Boden nach Nahrung durchwühlt.

Fuchs, Hirsch und Wildschwein haben überall im Wald ihre Kothaufen hinterlassen. Ganz genau betrachteten wir sie und überlegten, warum sie so unterschiedlich aussehen.

Im Schlamm konnten wir auch einige Fußspuren von Tieren finden, z.B. vom Hirsch oder vom Wildschwein.

Beim Riesen-Ameisenhaufen waren keine Ameisen zu sehen. Klar- die sind im Moment ganz tief in der Erde und versuchen dort den Winter zu überstehen. Die beste Entdeckung war ein Teil von einem Rehschädel, bei dem man richtig die Zähne sehen konnte.

Obwohl es kalt und nass war, hatten wir einen aufregenden Vormittag, es hat uns allen gut gefallen!

Datum der Veröffentlichung:

Anzahl Aufrufe:

4 Aufruf(e)
Menü