Meine drei Waldtage

Am Dienstag, den 14.11. 23 hatte unsere Klasse 4a den ersten Waldtag. Leider konnten wir am ersten Tag nicht in den Wald gehen, da es zu stürmisch war. Stattdessen haben wir mit Herrn Melchior Blätter gesammelt, um schöne Blättergirlanden zu basteln.

Am nächsten Tag konnten wir zum Glück in den Wald gehen. Nach dem Frühstück haben wir uns direkt auf den Weg gemacht. Wir haben ein bisschen Detektiv gespielt und haben Spuren gefunden, sogar einen Schlafplatz vom Rotwild. Später haben wir angefangen Hütten zu bauen. Wir haben auch viele Pilze gesehen, zum Beispiel einen Fliegenpilz und viele Stäublinge.

Am letzten Tag sind wir sofort in den Wald gegangen. Wir sind zu den Hütten gegangen und haben sie weitergebaut. Wir sind fast fertig geworden. Dann hat Herr Melchior alle gerufen, um ein Spiel zu spielen, das hieß „Fuchs aus dem Bau!“. Danach haben wir noch weiter an den Hütten gebaut. Leider mussten wir uns schon bald auf den Heimweg machen. Ich hoffe, wir wiederholen so etwas nochmal!

Frieda, 4a

 

Es war Sturm. Es hat geregnet und es war kalt. Mit Herrn Melchior gingen wir am ersten Tag Blätter sammeln. Dann haben wir Blättergirlanden gemacht, was easy war. Dann am zweiten Tag gingen wir in einen dunklen Wald. Dann wurde es heller. Wir haben Stäublinge, Platzkorallen und Fliegenpilze gefunden und Hütten gebaut. Das war einfach. Wir haben Spuren von Rotwild gefunden und ihren Schlafplatz. Am dritten Tag haben wir die Hütten fertig gebaut. Am Ende hatten wir alle nasse Füße.

Sam, 4a

Datum der Veröffentlichung:

Anzahl Aufrufe:

85 Aufruf(e)