Selbsttests ab 12.4.

Liebe Eltern,

ab der kommenden Woche gibt es eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen.
Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht sowie der Notbetreuung teilnehmen.

Gestern sind die Schnelltests der Firma Siemens Healthcare GMBH geliefert worden. Wenn Sie sich über diese Selbsttests informieren möchten, können Sie dies auf der Internetseite https://www.clinitest.siemens-healthineers.com/ tun. Das schulische Personal – insbesondere Lehrerinnen und Lehrer –leiten diese Tests an und beaufsichtigen die Durchführung der Selbsttests.

Wenn wir wieder mit dem Wechselmodell starten, werden wir die Tests für die Gruppe A (blau) montags und mittwochs und für die Gruppe B (gelb) dienstags und donnerstags durchführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Kind sich in der Schule testet, teilen Sie dies bitte der Klassenlehrerin schriftlich mit. Soll Ihr Kind trotzdem am Unterricht teilnehmen, benötigt es einen Nachweis einer negativen Testung durch eine Teststelle (Bürgertest), die an unseren vorgesehenen Tagen nicht älter als 48 Stunden ist.

In der kommenden Distanzwoche müssen sich die Kinder der Notbetreuung testen. Diese Tests werden wir am Montag und am Mittwoch durchführen. Da einige Kinder nicht täglich die Notbetreuung besuchen, werden wir eventuell für einzelne Kinder individuelle Termine einrichten.

Im Anhang finden Sie die ab Montag gültige Coronabetreuungsverordnung und ein Schaubild des Schulministeriums, wie wir mit positiv getesteten Kindern verfahren müssen.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen schon wieder so kurzfristig und zum Ende der Ferien diese Informationen zu der veränderten Schulsituation und den neuen Maßnahmen mitteilen muss. Auch wir sind überrascht worden und versuchen mit Hochdruck alle Vorgaben umzusetzen. Wir versuchen, gemeinsam das Beste daraus zu machen.

Viele Grüße

Umgang_positiver_Selbsttest

210410_coronabetrvo_ab_12.04.2021_lesefassung