Am vergangenen Montag hatte die Klasse 3b einen aufregenden Waldtag in Raffelsbrand. Obwohl das Wetter nicht gerade optimal war, konnte das die gute Stimmung der Kinder nicht trüben. Gemeinsam erlebten sie spannende Aktivitäten und lernten dabei eine Menge über die Natur.
Der Tag begann mit dem Aufbau eines gemütlichen Lagerfeuers. Die Kinder halfen dabei das Feuer zu entzünden. Die wärmenden Flammen verbreiteten eine behagliche Atmosphäre und sorgten dafür, dass alle schnell vergaßen, dass es draußen regnete.
Nachdem das Feuer brannte, war es Zeit für eine besondere Herausforderung: Das Zubereiten einer Suppe ohne Strom. Die Kinder waren begeistert von der Idee, ihre eigene Mahlzeit zuzubereiten. Gemeinsam schnitten sie Gemüse und holten Wasser aus dem nahegelegenen Bach.
Gleichzeitig machten sich einige Kinder daran, Obst für einen erfrischenden Obstsalat als Nachtisch zu schneiden. Mit viel Eifer schnitten sie Äpfel und Birnen in kleine Stücke, die sie abschließend mit Mandarinen vermengten.
Nachdem alle ihre Suppe und den Obstsalat genossen hatten, ging es weiter mit einer handwerklichen Aktivität. Die Kinder hatten die Möglichkeit, ihre eigenen Löffel herzustellen. Mit glühender Kohle, Schnitzmessern und viel Konzentration formten sie aus Holz kleine Kunstwerke, die sie stolz mit nach Hause nehmen konnten.
Der Waldtag der Klasse 3b war ein voller Erfolg, trotz des schlechten Wetters. Die Kinder hatten eine großartige Zeit und lernten dabei viel über die Natur, das Zusammenarbeiten und ihre eigenen Fähigkeiten.

Datum der Veröffentlichung:

Anzahl Aufrufe:

64 Aufruf(e)