Foto
22Jun

Waldtag der 1a mit Förster Melchior

Heute war es endlich wieder soweit. Zum ersten Mal seit Monaten haben wir als Klasse einen Ausflug gemacht und sind mit Herrn Melchior in den Wald gegangen und haben die heimische Pflanzen- und Tierwelt erkundet. Förster Melchior ist vielen Kindern auch noch aus dem Kindergarten bekannt.

Wir haben kleinste Spuren von Tieren gefunden: Raupen, kleine Falter, zarte Spinnennetze und rote Mückeneier an Blättern, sowie kleine Knochen von Mäusen und Eulengewölle.

Aber auch der Waldboden selbst hat uns Faszinierendes preis gegeben. So haben wir gelernt, dass Erde von der Natur gewaschen werden kann und dadurch heller wird oder dass Baumstümpfe wieder zuwachsen können, da andere Bäume sie noch mit versorgen.

Ebenso waren die Bäche und der weiche Waldboden zum Spielen und Erkunden einfach super!

Die Klasse selbst hat einen tollen Zusammenhalt bewiesen und sich gegenseitig unterstützt, wenn es zum Beispiel durch trockene Bachbetten ging.

Auch die Knöterich-Flöten am Ende riefen Begeisterung in den Kindern aus und so manch eines konnte am Ende schon besser flöten als die Großen.

Es war insgesamt ein sehr schöner, harmonischer und spannender Waldtag und ein wunderbarer Abschluss für dieses doch sehr besondere Schuljahr!