Foto
13Mrz

Die Eichhörnchen im Wald

Letzten Mittwoch hatte die Eichhörnchenklasse von 8-16 Uhr Waldtag. Nachdem wir nach einigen Startschwierigkeiten mit dem Bus nach Raffelsbrand gefahren waren, versammelten wir uns mit Förster Melchior und seiner Frau in einer kleinen Hütte mit Feuerstelle, während es draußen regnete und stürmte. Wir erfuhren, dass wir  heute für alles selbst zuständig sein würden: Holz holen, Feuer machen, Gemüse schneiden, Wasser holen und Suppe kochen. Das Schwierigste war, dass wir uns selbst in Gruppen einteilen sollten, wer was macht. Das hat ganz schön lange gedauert, bis wir uns da einig waren… Aber dann wurde gesägt, geschnippelt und angeheizt. Es hat alles gut geklappt, und unter der Aufsicht von Louis, dem Chefkoch, und Paul, seinem Assistenten, gelang uns die Suppe sehr gut und war sehr lecker! Nach dem Essen durften wir schnitzen. Da entstanden tolle Sachen, z.B. ein richtiger Löffel, Messer, Schwerter oder Kettenanhänger. Es hat uns viel Spaß gemacht, und den Geruch von Lagerfeuer und Abenteuer nahmen wir auch mit nach Hause!